Publikation

Publikation

Gängige Methoden der Publikation sind:

– einen (Fach-) Artikel (auch in mehreren Teilen) zu publizieren,

– die wissenschaftliche Arbeit zu publizieren oder ein

– Buch zu veröffentlichen.

Was ist der Prozess einer Publikation in einer Fachzeitschrift? MEHR LESEN

– Kontaktaufnahme mit Verleger*in und/oder Redakteur*in z.B. einer Fachzeitschrift oder Datenbank (Welche gibt es? Beispiele findest du hier)

Ein paar allgemeine Tipps von mir:

– Es ist nicht zu empfehlen sich gleichzeitig bei mehreren Fachzeitschriften zu bewerben bzw. anzufragen!

– Zum Teil sind Fachzeitschriften offizielles Organ eines Verbands, einer Gesellschaft oder Institution, die du mit deiner Publikation zumindest indirekt unterstützt. Mir persönlich war dieser Hintergrund wichtig, daher weise ich dich darauf hin.

Welche Fachzeitschriften gibt es beispielsweise im deutschsprachigen Raum?

– Osteopathische Medizin: Zeitschrift für ganzheitliche Heilverfahren
https://www.journals.elsevier.com/osteopathische-medizin

– DO – Deutsche Zeitschrift für Osteopathie
https://www.thieme.de/de/deutsche-zeitschrift-osteopathie/profil-8040.htm

– Medizinische Zeitschriften
https://de.wikipedia.org/wiki/Kategorie:Medizinische_Fachzeitschrift_(Deutschland)

– Zeitschriften des Fachbereichs Naturheilkunde/ganzheitliche Medizin
https://www.fachzeitungen.de/zeitschriften-magazine-naturheilkunde-naturmedizin-ganzheitliche-medizin

Einreichen des Textes zur Publikation inkl.:

– Informationen des*der Autor*in: Text, Korrespondenzadresse und Foto

– Zusammenfassung/Abstract inkl. Key Words

– Fließtext inkl. Tabellen/Abbildungen und Literaturverzeichnis
(Tabellen und Abbildungen nehmen viel Platz ein. Sie sollten daher sorgfältig ausgewählt und formatiert werden!)

– ggf. Danksagungen, Widmungen, Hinweise und Zusatzinfos

– Nun wird der eingereichte Text intern Korrektur gelesen und geprüft, ob er publiziert werden kann/soll. Ggf. erhält man Anmerkungen und Wünsche zur Veränderung und Korrektur des Textes. Diese Änderungen sind dann abzusprechen und zu übernehmen.

– Bei einem Publikationswunsch erhält man dann eine Satzfreigabe der ggf. korrigierten Version zur Unterschrift. Auch muss in diesem Zug der Interessenskonflikt geklärt werden. Sollte ein Interessenkonflikt bestehen musst du diesen angeben, falls nicht bestätigst du dies lediglich mit deiner Unterschrift. (Bitte beachte die Tools hierfür.)

Bitte überprüfe akribisch, ob wirklich alles passt! Sobald der Satz freigegeben ist, ändern die Herausgeber*innen nur sehr ungern noch etwas!

– Daraufhin wird der Text gesetzt. Dieses fertige Dokument erhältst du und wirst um eine Signatur der Druckfreigabe gebeten.

 

Was gibt es diesbezüglich noch zu wissen?

– Eine finanzielle Entlohnung kann bestehen, ist aber nicht unbedingt üblich.

– Häufig erhältst du nach Erscheinung der Zeitschrift einige Print-Ausgaben.

– i.d.R. hast du nach der Publikation das Recht auf die PDF – bitte sichere dich aber ab und frage nach, bevor du die PDF veröffentlichst oder weiterleitest.

 

Gerne stehe ich dir beratend und als Hilfestellung zur Verfügung. Du darfst dich gerne bei mir melden! Hast du Bedarf? Hier findest du meinen Kontakt.